StartEitorfLokalesGelungener Vortrag

Gelungener Vortrag

Zu unserer ersten Veranstaltung in diesem Jahr konnten wir am 14. März mehr als 30 Gäste im Bürgerzentrum Eitorf zum Vortrag von Herrn Bernd Bollig, Dipl. Sozialarbeiter in der LVR-Klinik Bonn, „Menschen mit Demenz begleiten, Möglichkeit des Umgangs und der Kommunikation“ willkommen heißen. In ihrer Begrüßung sprach die Vorsitzende der Senioren-Vertretung, Dr. Renate Dietz, auch über die bevorstehenden Seniorenvertretungswahlen im Juni 2024 und über die Arbeit der SV. Sie lud zu den monatlichen Sitzungen ein und warb für Kandidaten zur SV-Wahl.

Herr Bollig sprach kurz über die wesentlichen Merkmale einer Demenz. Derzeit gibt es ca. 1,7 Millionen Demenzerkrankte in Deutschland, Tendenz steigend. Die häufigste Ursache für die Erkrankung ist die Alzheimer Demenz, seltener sind Durchblutungsstörungen. Das Krankheitsbild ist gekennzeichnet durch folgende Symptome: Gedächtnisverlust, Schwierigkeiten in der Kommunikation, Sprachstörungen, Desorientierung, Änderung der Persönlichkeit und motorische Störungen. Medikamentös kann das Fortschreiten einer Demenz zurzeit nur verzögert werden. Behandler sind die Pflegenden.

Was bei einer Betreuung zu beachten ist, hat Herr Bollig sehr anschaulich an vielen Beispielen gezeigt. Wichtig sei, dass wir dem Erkrankten positiv mit Geduld und Zuneigung gegenübertreten, dass wir nur dann eingreifen, wenn es gefährlich wird. Den Kranken möglichst gewähren lassen, auch bei, aus unserer Sicht, sinnlosen Tätigkeiten. Wesentlich ist, dass wir im Umgang mit dem Dementen langsam und deutlich sprechen, kurze Sätze benutzen und immer nur eine Frage stellen. Lassen Sie dem Betreuten Zeit zum Antworten. Menschen mit Demenz brauchen Liebe, Bindung, Einbeziehung, Trost und Beschäftigung.

Die Seniorenvertretung Eitorf bedankt sich bei Herrn Bollig für den gelungenen, lebendigen und informativen Vortrag.

Ihre Seniorenvertretung Eitorf

Eitorf

Kulturrucksack NRW 2024

Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, dass die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder...

Ausstellung „aufge…Schloss…en für Kunst“

Am 6. und 7. Juli öffnet der Schlosspark Merten seine Tore für ein einzigartiges Kunst- und Kulturerlebnis: "aufge...Schloss...en für Kunst". 16 talentierte Künstlerinnen und...

„Vielfalt begegnen“ – Gemeinsam. Demokratisch, ohne Grenzen

Die AWO Mittelrhein, der AWO-Ortsverein Windeck und das Bürgerzentrum Windeck organisieren eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Vielfalt begegnen". Die erste Veranstaltung trägt den Titel "Noch...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner